Alle Beiträge von Christian Bott

Richtige Zeit und richtiger Ort

Am gestrigen Donnerstag befanden sich zwei Kameraden aus der Abteilung auf Besorgungsfahrt auf der Mittleren Filderlinie als sich vor ihnen ein Unfall ereignete. So konnten sie bis zum eintreffen der Kräfte von Berufsfeuerwehr, Abteilung Birkach und des Rettungsdienst Erste Hilfe leisten. Die Stuttgarter Nachrichten berichten:

“Ein 46-jähriger Mann hat sich am Donnerstagabend schwere Verletzungen zugezogen, nachdem er sich in Stuttgart-Birkach mit seinem Wagen überschlagen hatte. Der Mann fuhr auf der Mittleren Filder­straße. Die Polizei vermutet, dass er unachtsam war.

Der Autofahrer kam mit seinem Peugeot von der Fahrbahn ab, prallte gegen einen Baum und überschlug sich. Der eingeklemmte Fahrer musste von der Feuerwehr geborgen werden. Zwei Angehörige der Freiwilligen Feuerehr Stuttgart-Sillenbuch befanden sich auf dem Rückweg von einer Besorgungsfahrt, als sich der Unfall ereignete. Gemeinsam mit weiteren Verkehrsteilnehmern leiteten sie erste Maßnahmen ein.

Der Schaden beträgt rund 20 000 Euro. Die Mittlere Filderstraße war 90 Minuten gesperrt.”

(Quelle: Stuttgarter Nachrichten)

[CB]

Augustinum 2015

Am 11.Juli feierte das Augustinum im Stadtbezirk Sillenbuch seinen Tag der offenen Tür. Die Feuerwehr Sillenbuch präsentierte sich gemeinsam mit der Nachbarabteilung FF-Riedenberg. Wir waren mir der DLK 23/12 und dem HLF 20 vor Ort und zeigten interessierten Bürgerinnen und Bürgern die Fahrzeuge. Mit Hilfe unserer Jugendfeuerwehr konnten Kinder und Erwachsene am Kistensteigen teilnehmen. Die Teilnehmer wurden über die DLK mit dem Gerätesatz Absturzsicherung gesichert. Dieser dient normalerweiße dazu Einsatzkräfte bei Arbeiten auf Dächern oder in absturzgefährdeten Bereichen zu sichern.

Augustinum 15-2 Augustinum 15- 1

Die Resonanz war durchaus positiv und wir freuen uns auch nächstes Jahr diese Gelegenheit wieder wahrnehmen zu können um unsere Arbeit den Bürgerinnen und Bürgern im Stadtbezirk näher zu bringen.

[CB]

Hitzewelle

Bei den hochsommerlichen Temperaturen ist es lauf Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe wichtig folgenden Tipps zu beachten:

-für ausreichende Getränkevorräte sorgen
-mindestens 2-3 Liter am Tag trinken – ideal sind Mineralwasser oder verdünnte Fruchtsäfte
-einem eventuellen Mineralverlust Ihres Körpers, zum Beispiel durch salzhaltige Lebensmittel ausgleichen
-für sportliche Aktivitäten oder eine Arbeit im Freien, möglichst die frühen Morgen- oder am Abendstunden nutzen
-leichte, lockere und blickdichte Kleidung tragen
-sich vor direkter Sonneneinstrahlung schützen. Tragen Sie unter freien Himmel eine leichte Kopfbedeckung. Nutzen Sie ausreichend Sonnencreme
-auf andere achten. Kinder sollten sich zum Beispiel nicht zu lange im Freien unter direkter Sonneneinstrahlung aufhalten und immer genügend Sonnencreme sowie eine den Körper bedeckende leichte Kleidung und Kopfbedeckung tragen. Ähnliches gilt für ältere Menschen
-auf Symptome eines Hitzeschadens bei sich und anderen achten:

Hitzeerschöpfung und Hitzeschlag[CB]

Sillenbucher Meile – Sommerfest 2015

IMG_2727  IMG_2697  IMG_2707  IMG_2719

IMG_2736-2  IMG_2730  IMG_2688  IMG_2741

Heute hat die Aktive Abteilung mit Unterstützung der Jugend am Sommerfest der Sillenbucher Meile teilgenommen. Wir präsentierten unsere Fahrzeuge LF 8/6 und HLF 20 auf der Kirchheimer Straße und gaben den Kindern die Möglichkeit sich an unserem Spritzhäuschen auch mal praktisch in das Thema Feuer löschen zu versetzen. Auch dank dem guten Wetter war der Besucheransturm den ganzen Tag über gleichbleibend stark und unsere Kameraden wurden sowohl bei der Fahrzeugschau als auch bei dem Spritzhäuschen durchgehend beschäftigt.

[CB & HR]

HLF 20 Übergabe

Am vergangenen Montag wurden die fünf neuen HLF 20 auf MAN Fahrgestell und Schlingmann Aufbau an die Feuerwehr Stuttgart durch den Bürgermeister für Recht, Sicherheit und Ordnung Dr. Schairer übergeben. Neben den FF Abteilungen Münster, Untertürkheim, Vaihingen und Weilimdorf bekam auch die Abteilung Sillenbuch eines der neuen Fahrzeuge.

HLF 2 HLF 1

Die Fahrzeuge verfügen über einen Dieselmotor mit 213kW, ein vollautomatisches Wandlerschaltgetriebe und ein Allradfahrgestell. Der Löschmittelbehälter fasst 2000 Liter Wasser und 120 Liter Class-A-Foam. Die Feuerlöschkreiselpumpe verfügt über eine automatische Zumischung von Schaum in das Löschwasser.

Auf dem Weg zur Übergabe aus Sillenbuch nach Münster kam das HLF zufällig an einem Verkehrsunfall in Hedelfingen vorbei und leistete Erste Hilfe bis der Rettungsdienst an der Einsatzstelle eintraf. Einen ersten “Einsatz” hat die Abteilung Sillenbuch somit schon gemeistert.

[HR & CB ]

Ehrungen Brandschutzerziehung

Vergangene Woche fand die Plenumssitzung des Arbeitskreises Brandschutzerziehung im Stadtfeuerwehrverband Stuttgart in Heumaden statt. Im Rahmen dieses Plenums wurden u.a. die Kameraden Holger Reuker (i.d.M.) , Timo Horlacher (n.a.d.B.) und Peter Guilliard (a.d.r.S.) für 10 Jahre Arbeit im Rahmen der Brandschutzerziehung im Kindergarten geehrt.

P1140112

Peter Guilliard wurde des weiteren für sein herausragendes Engagement im Arbeitskreis und seine Tätigkeit auch über die Grenzen der Abteilung hinaus mit der Ehrennadel der Brandschutzerziehung durch den Arbeitskreisleiter Frank Wörner geehrt.

Peter-600x680

Wir gratulieren den Kameraden recht herzlich und wünschen auch in Zukunft weiter gutes Gelingen im Rahmen ihrer Arbeit.

[CB]

Europäischer Tag des Notrufs 112

112-logo-europaweit

Heute ist der Tag des europäischen Notrufs. Egal wo in der EU man sich gerade befindet, über die 112 kann immer Hilfe gerufen werden. Leider wissen das noch nicht alle europäischen Bürgerinnen und Bürger. Deshalb gibt es seit 2008 jährlich am 11.2. den Tag des europäischen Notrufs, an dem auch wir uns gerne beteiligen.
Unserer Fahrzeuge sind schon seit dem vergangenen Landesfeuerwehrtag in Stuttgart mit dem Logo beklebt und werben somit auf jeder Einsatz und Bewegungsfahrt, auf Fahrerschulungen und bei Übungen der Jugend oder Aktiven Abteilung für den eropaweitenn Notruf 112.

[CB]

Historische Übung am LFT 2013

Historisch 1260 x 350Am Landesfeuerwehrtag 2013 in Stuttgart nahm die Abteilung an den historischen Übungen mit Fahrzeugen aus dem Feuerwehrmuseum Stuttgart teil. Das Leistungsabzeichen in Bronze zu den damaligen Standarts wurde von einem Teil der Gruppe erfolgreich bestanden. Dazu traf man sich vor der eigentlichen Abnahme am Landesfeuerwehrtag mehrmals um mit den alten Autos und Gerätschaften zu üben.

Impressionen von den Übungen sind in unserer Galerie zu finden.

[CB]

Suppenköche übergeben Spende

Vergangenen Monat durfte die Jugendfeuerwehr Sillenbuch die Spende der Suppenköche über 918 € entgegennehmen. Dafür bedanken wir uns an dieser Stelle ganz herzlich.

IMG_0467

Wer mehr erfahren möchte findet im Anhang die Pressemitteilung der Suppenköche:

Spende an die Jugendfeuerwehren im Stadtbezirk Heuriedbuch von den „Suppenköchen“

Die Jugendwehren der Freiwilligen Feuerwehren Heumaden, Riedenberg und Sillenbuch haben am 26. November 2014 die Spende der „Suppenköche“ von der diesjährigen Aktion für die gute Sache auf dem Sillenbucher Martinimarkt Anfang November erhalten.

Die „Suppenköche“ hatten auf dem Martinimarkt mit 2754 Euro einen neuen Rekorderlös erzielt: Dieser ging anteilig an die Jugendabteilungen der örtlichen Freiwilligen Feuerwehren zu je 918 Euro. Die Spenden wurden am 26. November 2014 an den jugendlichen Feuerwehrnachwuchs von Vertretern der „Suppenköche“ übergeben. Die Köchinnen und Köche finden das ehrenamtliche Engagement des Nachwuchses in den Jugendwehren lobens- und unterstützenswert und stellten die diesjährige Aktion für die gute Sache deshalb ganz ins Zeichen der jugendlichen „Floriansjünger“. Wer kennt sie nicht, die jugendlichen Feuerwehrfrauen und -männer von den Feuerwehrfesten im Stadtbezirk?

Mit den jeweiligen Spenden von 918 Euro kann die Ausbildung des Feuerwehrnachwuchses bei den Jugendfeuerwehren im Stadtbezirk sinnvoll unterstützt und zielgerichtet gefördert werden. In Heumaden wird das Geld für die Ausstattung des neuen Jugendraumes (Möbel und Spiele) eingesetzt, in Riedenberg davon die Renovierung des Jugendraumes mitfinanziert und in Sillenbuch für eine größere Ausfahrt des jugendlichen Nachwuchses verwendet.

Die Feuerwehr als kommunale Organisation der Katastrophenhilfe hat vier Grundaufgaben: Das Retten von Personen, Bergen von Gütern und Sachwerten, Löschen von Schadensfeuern und das Schützen der Bevölkerung. In den Jugendfeuerwehren im Stadtbezirk wird Nachwuchsarbeit für die Einsatzabteilung der Feuerwehr betrieben. Circa 90 Prozent der aktiven Kameraden haben ihre Feuerwehrkarriere in der Jugendfeuerwehr begonnen. Somit ist die Jugendarbeit im Stadtbezirk der wichtigste Teil der Nachwuchsförderung und des Fortbestands der freiwilligen Feuerwehren.

Die Jugendlichen zwischen 10 und 17 Jahren lernen sowohl den richtigen Umgang mit den feuerwehrtechnischen Einrichtungen und Geräten, als auch das kameradschaftliche Miteinander und die Arbeit in Gruppen. Die dort gelernten Dinge werden dann bei der Leistungsspange der Deutschen Jugendfeuerwehr, bei gemeinsamen Übungen mit der Aktiven Wehr, Schauübungen und anderen Gelegenheiten gezeigt.

Interessierte Jugendliche können sich für Informationen über die Jugendwehren im Stadtbezirk Heuriedbuch gerne bei den jeweiligen Jugendleitern melden (Heumaden: Herr Eckardt – Manuel_Eckardt@gmx.de / Riedenberg: Frau Siebachmeyer – a.siebachmeyer@ff-riedenberg.de / Sillenbuch: Herr Beck – Thorsten.Beck@feuerwehr-sillenbuch.de).

Die „Suppenköche“ aus Heuriedbuch sind ein loser Zusammenschluss zahlreicher Bürgerinnen und Bürger, die sich einmal im Jahr als „Suppenköche“ zusammenfinden. Für die Köchinnen und Köche ist die jährlich stattfindende Aktion für die gute Sache eine Herzensangelegenheit.

[CB]

Spendenübergabe an Jugendfeuerwehr Sillenbuch

Die Jugendfeuerwehr Stuttgart Sillenbuch durfte am vergangenen Martinimarkt eine Spende der Firma Elektro Bühler in Sillenbuch entgegen nehmen. Der Erlös aus den vergangenen vier Jahren kommt der Jugendarbeit im Stadtbezirk zu Gute.

IMG_0274

Jedes Jahr am Sommerfest und Martinimarkt der Meile in Sillenbuch veranstaltet das Fachgeschäft für Elektrotechnik eine Tombola mit Elektroartikeln aus ihrem Sortiment. Als Hauptgewinn gab es auch dieses Jahr wieder die freie Auswahl aus den im Schaufenster ausgestellten Küchengeräten. Auch die Nieten können die Teilnehmer sammeln und bekommen dann einen Trostpreis. Somit geht niemand leer aus.

Rolf-Peter Bühler erklärt, dass ihm die Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr sehr am Herzen liegen würde. Nicht nur den Erlös der Tombola würde gespendet, sondern auch regelmäßig die Feuerwehr bei ihrem Tag der offenen Tür mit den benötigten Verteilern und Kabel unterstützt. Auch habe man am vergangen Jahr gemeinsam über die Einbaupflicht von Rauchwarnmeldern in Wohnungen zum 31.12.2014 informiert. Dabei konnte die Jugendfeuerwehr mit einem eigens dafür ausgeliehenen Rauchhaus, welches die Ausbreitung von Brandrauch in Gebäuden veranschaulicht, die Notwendigkeit verdeutlichen.

Die Jugendfeuerwehr Stuttgart Sillenbuch bedankt sich herzlich für den Betrag, welcher den jährlichen Jugendausflug mitfinanzieren wird. Dieser ist das Highlight des Übungsjahres und führt die Jugendlichen mit den Betreuern meistens in eines der Spaß- und Erlebnisbäder in Erding oder Bad Tölz. Ohne eine solche Unterstützung könnte eine effektive Jugendarbeit im Stadtbezirk nicht stattfinden.

[CB]